Kulinarische Weltreise: 10 weitere Klassiker der Deutschen Küche

  •  

deutsche Küche, deutsche Rezepte, deutsche Hausmannskost, deutsche Nationalgerichte, Kassler
Kartoffeln und Fleisch dürfen oft nicht bei deutschen Gerichten fehlen.

Nachdem wir dich bereits in die deutsche Küche eingeführt haben, wollen wir dir auch diese Woche noch einmal 10 typische Gerichte präsentieren und zeigen, wie vielfältig deutsche Rezepte sein können.

Was du sicherlich noch nicht über die deutsche Küche wusstest

  • Das deutsche Reinheitsgebot: Obwohl Deutschland in Europa beim Bierverbrauch pro Kopf nur auf dem dritten Platz liegt, ist das deutsche Reinheitsgebot beim Bierbrauen bis heute das älteste Lebensmittelgesetz der Welt. So besagt es seit 1516, dass ausschließlich die vier natürlichen Zutaten Malz, Hopfen, Wasser und Hefe zur Bierherstellung verwendet werden dürfen.
  • Deutsche Kartoffeln: Warum die Deutschen oftmals mit diesem Spitznamen bezeichnet werden, wird spätestens dann deutlich, wenn man sich vor Augen führt, wie wichtig und kulturell verankert bis heute der Kartoffelanbau in Deutschland ist. Das ursprünglich aus Südamerika stammende Nachtschattengewächs wird auf über 250.000 ha Ackerfläche in Deutschland angebaut und gilt als die klassische Beilage bei deutschen Gerichten. Nicht umsonst essen die Deutschen im Schnitt rund 55 kg Kartoffeln pro Jahr.
  • Spargel: Neben Kartoffeln darf auch Spargel nicht auf deutschen Tellern fehlen. Zwar ist die Spargelsaison nur unfassbar kurz, nichtsdestotrotz nimmt das Gemüse laut Bundesinformationszentrum Landwirtschaft mit 23.000 ha die größte Anbaufläche unter den Gemüsesorten in Deutschland ein!

Deutsche Küche bei foodable®

Wie jede Woche darf nach der kulinarischen Theorie selbstverständlich die Praxis nicht fehlen, weshalb wir dir unsere weiteren klassischen deutschen Gerichte aus der foodable® Supermarkt-Kochbox nicht vorenthalten wollen:

Leipziger Allerlei mit Kalbsschnitzel

Vermutlich geht dieses Gericht bereits auf das 19. Jahrhundert zurück. Unter Leipziger Allerlei versteht man übrigens nur das geschnittene und gebutterte Gemüse – meist Erbsen, Möhren Spargel und Blumenkohl. Auch in unserem Rezept darf diese Kombination nicht fehlen und ergibt zusammen mit Kartoffeln und Kalbsschnitzeln ein leckeres deutsches Sonntagsessen.

Hier geht’s zum Rezept.

Kartoffelsuppe mit Möhren und Wiener Würstl

Wie könnte man seine Liebe zu Kartoffeln und deutschen Gerichten besser zum Ausdruck bringen als mit einer guten und nahrhaften Kartoffelsuppe? Neben vielen regionalen Unterschieden darf auch bei unserem Rezept natürlich eines nicht fehlen: die Wiener Würstchen!

Hier geht’s zum Rezept.

Bayerische Fleischpflanzerl & Kartoffelsalat

Hier kommt noch ein Kartoffelklassiker: deutscher Kartoffelsalat. Allerdings gilt auch hier, dass dieses deutsche Rezept je nach Region sehr unterschiedlich ausfallen kann. Während er im Osten Deutschlands mit Mayonnaise zubereitet wird, wird er im Süden mit Brühe, Öl und Essig angerichtet. Ob Bouletten oder Fleischpflanzerl – Hauptsache Frikadellen kommen bei diesem typisch deutschen Gericht mit auf den Teller.

Hier geht’s zum Rezept.

Schupfnudeln mit Apfel-Sauerkraut

Bleiben wir noch kurz im Süden Deutschlands. Hier dürfen Schupfnudeln als Spezialität nicht fehlen. Zwar gibt es auch bei diesem schwäbischen Original kein einheitliches Rezept, aber mit Sauerkraut und Schinkenwürfeln wie bei unserem Rezept werden Schupfnudeln auch in Baden-Württemberg serviert.

Hier geht’s zum Rezept.

Schnitzel & Spargel mit Sauce Hollandaise

Sobald die Spargelsaison vor der Tür steht, darf ein deutsches Gericht auf vielen Restaurantkarten nicht fehlen: das gute alte Schnitzel mit Spargel und Sauce Hollandaise! Wir zeigen dir mit unserem Rezept, dass du dieses Vorzeigerezept der deutschen Hausmannskost ganz einfach zuhause selbst kochen kannst. Mit Kalbsschnitzeln und selbstgemachter Sauce Hollandaise wird das ein Festessen für die ganze Familie.

Hier geht’s zum Rezept.

Forelle mit Biersauce

Forelle blau oder Forelle Müllerin Art sind klassische Arten, wie Fisch in Deutschland serviert wird. Wir haben hier aber eine ganz eigene Interpretation, wie du Forelle zubereiten kannst: nämlich mit einer außergewöhnlichen Biersauce. Probier unsere Version des klassischen deutschen Rezepts doch einfach mal aus.

Hier geht’s zum Rezept.

Kartoffel-Kräuterpuffer

Kartoffelpuffer oder Reibekuchen genannt, sind in ganz Deutschland auf heimischen Tellern zu finden und werden entweder süß mit Fruchtkompott oder herzhaft gegessen. Bei diesem Rezept wurden einfach beide Komponenten verbunden: Im Teig werden Kräuter verbacken, während süßer Apfelmus das Gericht abrundet.

Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten gehören Kartoffelpuffer zu den eher schnellen deutschen Gerichten und gelingen auch unter Zeitdruck.

Hier geht’s zum Rezept.

Kalbsleber mit Äpfeln und Zwiebeln

Früher kamen deutsche Gerichte mit Innereien regelmäßig auf den Teller. Heute essen die Deutschen durchschnittlich nur noch 100 g pro Jahr. Zugegeben, Innereien schmecken nicht jedem, jedoch zählen diese Gerichte regional immer noch zu den Delikatessen: so auch die klassische Kalbsleber mit Äpfeln und Zwiebeln. Richtig zubereitet ist sie ein wahrer Gaumenschmaus – versprochen!

Hier geht’s zum Rezept.

Einfacher Gemüseeintopf

Ob an kalten Tagen oder als leckere Vorspeise: Dieser Gemüsetopf ist ein wahrer Klassiker unter den deutschen Suppen. Dabei ist dieses Rezept auch noch äußerst kalorienbewusst und der Beweis, dass die deutsche Küche auch vegan auf ganzer Linie überzeugen kann.

Hier geht’s zum Rezept.

Lasagne mit Grünkohl

Seit etlichen Jahren erfreut sich Grünkohl in ganz Europa immer größerer Beliebtheit. In der deutschen Küche ist er vor allem bei norddeutschen Gerichten stark vertreten. Vom Klassiker Grünkohl mit Pinkel, also Grünkohl mit Räucherwurst, hat wohl fast schon jeder einmal gehört. Wir zeigen dir mit diesem Rezept jedoch, wie wandelbar und vielseitig Grünkohl sein kann. Diese Lasagne zeigt den Kohl-Klassiker von seiner besten Seite und könnte sicherlich auch mit dem italienischen Original mithalten.

Hier geht’s zum Rezept.

Wir wünschen Guten Appetit!

Lade jetzt kostenlos die foodable App herunter!