Kulinarische Weltreise: 7 Rezepte aus Spanien

  •  

Spanische Karoffelpfanne, spanische Rezepte, spanische Gerichte, spanische Küche, Spaniens Nationalgericht
In der spanischen Küche isst das Auge mit.

Sommer, Sonne, Sangria und ganz viel gutes Essen – dafür steht definitiv die spanische Küche. Wir entführen dich diese Woche bei unserer kulinarischen Weltreise wieder in den Süden Europas und präsentieren dir unsere 7 Favoriten unter den spanischen Rezepten aus der foodable® Supermarkt-Kochbox.

Spaniens Nationalgericht und weitere Besonderheiten

Spaniens Küche ist geprägt von ihrer Vielfältigkeit. Kaum ein Land hat so viele verschiedene – über die Landesgrenzen bekannte – Nationalgerichte wie Spanien. Natürlich gibt es aber auch viele regionale Unterschiede bei den Gerichten. Kulturell und somit auch kulinarisch erlebte die spanische Küche unter anderem Einflüsse von den Römern, aus Afrika und später auch aus Amerika. Entstanden ist so eine außergewöhnlich vielfältige Küche, die einige Besonderheiten aufweist:

  • Frühstück wird überbewertet: Wie in Italien fällt das Frühstück in Spanien eher klein oder komplett aus. Dafür dürfen zu den Hauptmahlzeiten Mittag und Abendessen mehrere Gänge nicht fehlen.
  • Es leben die Vorspeisen: Was in Italien Antipasti sind, sind in Spanien Tapas. Die spanischen Vorspeisen sind nicht wegzudenken und können fast jede Form annehmen. Ob Suppe, Wurstwürfel, Bratpaprika oder Käse - traditionell werden die spanischen Gerichte in kleinen Tonschalen gereicht und gemeinsam geteilt.
  • Tortilla ist nicht gleich Tortilla: Woran denkst du zuerst, wenn du das Wort Tortilla hörst – an knusprige Maisfladen? In Spanien ist hingegen das typische Omelett gemeint. Während in einer Tortilla española klassischerweise neben Eiern und Zwiebeln Kartoffeln enthalten sind, kommt die Tortilla francesa ohne Kartoffeln aus. Variationen mit Wurst und Gemüse sind bei diesem landesweit verbreiteten Nationalgericht Spaniens ebenfalls erlaubt.
  • Hauptsache Abwechslung: Obwohl Spanien so viel Zugang zum Meer hat, kommen auch Fleischliebhaber in der spanischen Küche voll auf ihre Kosten. So kommt neben Spaniens Nationalgericht Paella oder Pulpo auch Lamm und Kaninchen als Hauptgericht auf den Teller. Doch selbst deftige Suppen, Würste und Käse zählen zur spanischen Küche und bieten je nach Region individuelle Rezepte.
  • Stets erkennbar: Ist dir schon mal aufgefallen, dass man fast immer bei spanischen Gerichten noch alle Einzelzutaten auf dem Teller erkennen kann? Das ist ganz typisch für die spanische Küche.
  • Naschkatzen: Neben der großen Auswahl an herzhaften Rezepten ist Spanien weiterhin für seine bekannten Nachspeisen berühmt. Crema Catalana kennst auch sicherlich du, doch daneben kommen Naschkatzen bei spanischen Gerichten wie Churros, Mandelkuchen, Flan oder Turrón auf ihre Kosten.

Spanien: Rezepte bei foodable®

Neben den ganzen Fakten zum Spaniens Gerichten darf auf unserer kulinarischen Weltreise natürlich eines nicht zu kurz kommen: Die Kulinarik! Daher folgen nun unsere Rezeptvorschläge für ein gelungenes spanisches Menü:

Kartoffelpfanne mit Eiern, Chorizo und Tomaten

Kartoffeln gehören einfach zu Spaniens Gerichten dazu. Dieses Mal ist es aber keine Tortilla, sondern eine leckere Kartoffelpfanne mit Chorizo. Die spanische Wurst fällt vor allem wegen ihrer Farbe auf: Der Grund ist der hohe Paprikanateil in der Wurst. In diesem Rezept sorgt sie auf alle Fälle für den würzigen Geschmack.

Hier geht’s zum Rezept.

Spanische Gemüse-Chanfaina

Dieses Gericht stammt aus der Extremadura und wird ursprünglich mit Lamm und Blutwurst zubereitet. Mittlerweile hat jedoch jede Region ein eigenes Rezept und bei uns gibt es eben die vegetarische Variante. In Spanien wird dieses Gericht typischerweise als Tapas gereicht.

Hier geht’s zum Rezept.

Tortilla mit Gemüse

Spaniens Nationalgericht darf natürlich auch bei uns nicht fehlen. Neben den drei klassischen Komponenten Ei, Kartoffel und Zwiebel wird dieses spanische Rezept noch raffiniert mit Möhre, Kohlrabi und Zuckerschoten ergänzt.

Hier geht’s zum Rezept.

Hackklößchen in Tomatensoße auf spanische Art

Spanische Fleischgerichte kommen natürlich auch in unserem Ranking vor. Diese würzigen Hackklößchen fangen die Aromen Spaniens ideal ein und sorgen garantiert für gute Laune beim Familiendinner.

Hier geht’s zum Rezept.

Klassische Gazpacho (Low Carb)

Die spanische Suppe aus Andalusien ist ohne Frage DIE Sommersuppe schlechthin: Da sie komplett kalt zubereitet und serviert wird, kühlt sie während der spanischen Sommerhitze ideal ab und versorgt dich mit Flüssigkeit und Vitaminen.

Hier geht’s zum Rezept.

Spanische Bratkartoffeln mit Salsa

Spanische Kartoffeln, die Dritte: leckere Bratkartoffeln mit Salsa. Salsa bedeutet auf Spanisch nichts anderes als Sauce. Stammte die Salsa ursprünglich aus Mexiko, rundet sie auch spanische Gerichte in Europa ideal ab. In diesem Rezept überzeugt die Salsa als geschmacksintensives Topping mit Kapern, Sardellen, Chili und Zitrone.

Hier geht’s zum Rezept.

Fisch mit Tomatensauce und Brokkoli

Fisch darf in der spanischen Küche ebenfalls nicht fehlen. Das Mittelmeer und der Atlantik liegen schließlich direkt vor der Tür. Da viele Fischarten aber nur vor Ort erhältlich sind, kommt bei diesem leckeren Fischrezept Kabeljau zum Einsatz – schmeckt aber genauso gut! Zusammen mit der würzigen Tomatensauce lässt dich dieses Gericht sicherlich vom nächsten Spanienurlaub träumen.

Hier geht’s zum Rezept.

Wir wünschen Buen provecho!

Lade jetzt kostenlos die foodable App herunter!