Bundesweite Aktion: Deutschland rettet Lebensmittel!

  •  

BMEL, Aktionswoche, Deutschland rettet Lebensmittel, 2021, Lebensmittelverschwendung, Food Waste vermeiden
Foto: ©BMEL, myphotobank.com.au/stock.adobe.com

Zum zweiten Mal ruft das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zusammen mit den Bundesländern Zur Aktionswoche "Deutschland rettet Lebensmittel!" auf. Vom 29.09. bis 06.10.2021 Soll bundesweit das Verständnis zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung geschärft werden.

Jährlich schmeißen Privathaushalte in Deutschland rund 6 Millionen Tonnen Lebensmittel weg, die teils noch verzehrbar gewesen wären. Davon machen allein mit 34 Prozent Obst und Gemüse aus. Um auf diesen Missstand hinzuweisen und Obst und Gemüse als wertvolle Ressource zu würdigen, steht es daher dieses Jahr im Fokus der Aktion Deutschland rettet Lebensmittel!

Mit Aktionen und Veranstaltungen soll das Problem thematisiert werden. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Kampagne "Deutschland rettet Lebensmittel!" zu beteiligen. Auf der Seite des BMEL lassen sich alle Veranstaltungen zur Aktionswoche finden.

Mit der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung will der Bund effektiv mit Aufklärungsarbeit durch verschiedene Aktionen wie "Deutschland rettet Lebensmittel!", "zu gut für die Tonne" oder der Ernteaktion "Gelbes Band" gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen und Wirtschaft, Wissenschaft sowie Privatpersonen gleichermaßen ansprechen. So soll laut BMEL bis 2030 Food Waste pro Kopf um 50 Prozent auf Einzelhandels- sowie Verbraucherebene reduziert werden. Auch Lebensmittelverluste entlang der gesamten Wertschöpfungskette sollen nachhaltig vermieden werden.

Lade jetzt kostenlos die foodable App herunter!